Wir haben immer wieder die Erfahrung gemacht, dass unser Weg genau da lang geht, wo es scheinbar keinen Weg gibt. Im Halten der vermeintlichen Auswegslosigkeit und im Erforschen ihrer Grenzen und Wände haben wir erfahren, dass es möglich ist, mit Offenheit und kreativem Entdeckergeist ins Unsichere zu starten und dadurch für uns neue Wege zu finden.

Familie Schmidberger

Genauso wollen wir in den Bereich individuelle Begleitung starten. Intuitiv fühlt es sich nach etwas an, das wir ausprobieren wollen. In welcher Form ist bis jetzt unklar. Für uns gehören zu dem Gestaltungsprozess auch die, die mit uns in den persönlichen Austausch gehen wollen.

Erste Ideen unsererseits sind ganz unterschiedlicher Art:

  • Wir sind des Öfteren in Berlin und im Münchner Süden, da können wir uns vorstellen, uns einfach mit Euch zu treffen.
  • Des Weiteren gibt es die Idee eine Woche im Urlaub gemeinsam zu verbringen.
  • Oder Ihr habt zum Beispiel einen Bauernhof und ladet uns ein, zu Euch zu kommen.

Auch was die Bezahlung angeht, wollen wir gerne neue Wege testen. Manche Familie hat viel Geld, andere haben andere Ressourcen (Selbstgemachtes, handwerkliche Fähigkeiten, eine Ferienwohnung). Wir stellen uns vor, dass wir die besten Lösungen im individuellen Austausch mit Dir und Euch finden.

Bei Interesse schreibt uns gerne.

Wir antworten so zeitnah wie es uns in unserem Familienalltag möglich ist, das kann auch mal mehrere Tage dauern. Im Zuge der bewussten Priorisierung unserer Aufmerksamkeit gibt es auch längere Offlinephasen.